Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Gebäude des Wirtschaftswissenschaftlichen Bereiches

Kontakt

Sekretariat: Sabrina Rockau

Telefon: 0345 55-23391

Raum 211
Große Steinstraße 73
06108 Halle

Sprechzeiten:
dienstags und donnerstags,
08:00 - 10:00 Uhr

Weiteres

Login für Redakteure

Lehrstuhl für Marketing & Innovation

Herzlich Willkommen
auf der Homepage des Lehrstuhls für Betriebswirtschafts-lehre, insbesondere Marketing und Innovation an der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Aktuelles

Erweiterung der Lehrstuhldenomination auf „Marketing & Innovation"

Bisher Marketing, jetzt auch Innovation! Heute dürfen wir Ihnen mitteilen, dass die Denomination unseres Lehrstuhls erweitert wurde und von nun an „Lehrstuhl für Marketing & Innovation“ lautet. Die neue Bezeichnung spiegelt die gesamte Breite der Forschungsschwerpunkte und des Lehrangebots des Lehrstuhls wider. Da bei einer Vielzahl von Forschungs- und Lehraktivitäten die enge Verzahnung von Marketing und Innovation einen zentralen Aspekt darstellt, freuen wir uns als Lehrstuhl-Team besonders darüber, nun beide Felder im Namen zu tragen.


Ausschreibung für eine Praxis-Masterarbeit

In Kooperation mit dem innovativen Startup tediro GmbH (Standort Leipzig) bietet sich die Möglichkeit einer spannenden Praxis-Masterarbeit im Themenkomplex der Markteintrittsbarrieren für innovative Medizinprodukte. Als Preisträger des IQ Innovationspreises Mitteldeutschland ist die tediro GmbH ein attraktives junges Unternehmen, in dem Sie wertvolle erste Einblicke in die Unternehmenspraxis erhalten können. Weitere Informationen zur thematischen Ausrichtung sowie den generellen Rahmenbedingungen finden Sie in der nachstehenden Ausschreibung. Interessierte Master-Studierende können ihre Bewerbung an Frau Oldenburg () richten.
Ausschreibung_Masterarbeit_tediro_MLU_Halle.pdf (195,9 KB)  vom 29.11.2021

„Die Vermessung der Deutschland AG“ – Neue Publikation in international renommierter Zeitschrift

Basierend auf einem innovativen Data-Crawling-Ansatz analysieren die Autoren Prof. Zacharias, Dr. Daldere (ehemalige Doktorandin von Prof. Zacharias) und Prof. Oliver Hinz (Wirtschaftsinformatik, Goethe-Universität Frankfurt) die Kooperationsnetzwerke der 500 größten Unternehmen in Deutschland über fast ein Jahrzehnt. Dabei zeigen sie, welche Arten von Kooperationen über die Zeit dazu führen, dass sich Unternehmen in eine sog. Gatekeeper-Position innerhalb des Netzwerkes bewegen. Eine solche Position gilt aufgrund ihrer vielen Vorteile, z. B. einem höheren Finanzerfolg, als besonders erstrebenswert.

Der Artikel wurde im European Management Journal zur Publikation angenommen und kann hier    frei verfügbar eingesehen und heruntergeladen werden.

Die offizielle Pressemitteilung der MLU finden Sie hier.


Möglichkeit für eine Praxis-Masterarbeit

In Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner Euler Hermes (Niederlassung Leipzig) bietet sich die Möglichkeit einer Praxis-Masterarbeit mit thematischem Fokus auf die Optimierung von Vertriebsstrukturen. Weitere Informationen zur thematischen Ausrichtung sowie den generellen Rahmenbedingungen finden Sie in der nachstehenden Ausschreibung. Interessierte Master-Studierende können ihre Bewerbung an Frau Oldenburg () richten.
Euler Hermes_Ausschreibung Praktische Abschlussarbeit.pdf (180,4 KB)  vom 16.09.2021

Kantorovič-Forschungspreis für unseren Mitarbeiter Herrn Rocker

Herr Rocker hat mit seiner Masterarbeit mit dem Titel „Disruption and Organizational Resilience: Creating a Unified Framework for Disruptive Events and Suggestions for Organizational Response“ den diesjährigen Kantorovič-Forschungspreis gewonnen. Dieser wird vom Institut für Unternehmensforschung und Unternehmensführung (ifu e.V.) vergeben. Wir freuen uns sehr für Herrn Rocker und gratulieren ganz herzlich!


Information Zuteilungsverfahren (Bachelorarbeit und Seminarplatz)

Bitte beachten Sie, dass unser Lehrstuhl über keine zusätzlichen Kapazitäten im Bachelor-Seminar und für die Bachelorarbeit im Studienjahr 21/22 verfügt und wir Ihnen daher keinen Platz anbieten können, sofern Sie uns nicht im gerade abgelaufenen Verfahren zugeteilt worden sind. Wir bitten Sie daher von weiteren Anfragen diesbezüglich bei uns abzusehen.


Lehrstuhl auf der OUI Conference 2021 vertreten

Eine wichtige Facette des Innovationsmanagements stellen „offene Innovationsaktivitäten“ dar, die zentrales Thema der Open and User Innovation Conference (OUI) 2021 waren. Auf der vom 21.-22. Juni 2021 stattgefundenen Konferenz war der Lehrstuhl mit einem Forschungsbeitrag vertreten. Der Konferenzbeitrag „Improving the Outcomes of Established Company – Startup Cooperation through an Overlapping Knowledge Base“ wurde von Nele Oldenburg präsentiert und basiert auf einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit Nicolas Zacharias. Hierbei wird erforscht, ob und wie verschiedene Ressourcenkomplementaritäten sowie eine gemeinsame Wissensbasis zwischen etablierten Unternehmen und Startups die erfolgreiche Kooperation dieser unterschiedlichen Unternehmenstypen fördern kann.


Lehrstuhl mit zwei Beiträgen auf der AMS Conference 2021 vertreten

Vom 01.-04. Juni 2021 fand die jährliche Konferenz der Academy of Marketing Science mit weltweit führenden Marketing-Forscher*innen statt. Auch unser Lehrstuhl war mit zwei Beiträgen vertreten: Nele Oldenburg präsentierte ein gemeinsames Projekt mit Nicolas Zacharias mit dem Titel „Optimizing Established Company – Startup Cooperation Taking a Startup Perspective“, in dem untersucht wird, wie Kooperationen zwischen etablierten Unternehmen und Startups erfolgreich und effizient gestaltet werden können. Christian Winter präsentierte den Konferenzbeitrag „The Effect of Genetic Predispositions on Salespeople’s Canvassing and Closing”, der auf einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit Nicolas Zacharias, Ad de Jong (Copenhagen Business School) und Johannes Habel (University of Houston) beruht. Die Autoren betrachten in diesem Projekt das Zusammenspiel von Genen und Psyche in bestimmten Vertriebssituationen.


Lehrstuhl auf der EMAC Online-Conference 2021 vertreten

In der vergangenen Woche waren Herr Prof. Zacharias und Herr Winter an der online stattfindenden Jahreskonferenz der European Marketing Association (EMAC) vertreten. Stellvertretend für seine Koautoren Nicolas Zacharias, Ad de Jong (Copenhagen Business School) und Johannes Habel (University of Houston) präsentierte Herr Winter den Konferenzbeitrag "What Drives Sales Success? A Closer Look into Salespeople's Genetic Make-Up and Personality". Im Lichte technologischer Entwicklungen in der Gensequenzierung wurde hierbei ein kritischer Blick auf die Suche nach Erfolgs- und Risikogenen in der Business-Welt geworfen.


Neue Top-Publikation in weltweit führender Zeitschrift

Der Forschungsbeitrag von Nicolas Zacharias zum Thema „How Young Companies Can Effectively Manage Their Slack Resources Over Time to Ensure Sales Growth: The Contingent Role of Value-Based Selling” zusammen mit Professor Ad de Jong (Copenhagen Business School) und Professor Edwin Nijssen (Technische Universität Eindhoven) wurde zur Publikation im Journal of the Academy of Marketing Science (JAMS) angenommen. Das JAMS steht auf der „Financial Times 50-Liste“, welche die renommiertesten Fachzeitschriften im Bereich Management umfasst.

Der Artikel ist Open Access und kann unter folgendem Link frei verfügbar eingesehen und heruntergeladen werden: https://rdcu.be/b9OlR   


Neue Publikation in international renommierter Zeitschrift

Der Beitrag „Variety Is the Spice of Life: How Much Partner Alignment Is Preferable in Open Innovation Activities to Enhance Firms’ Adaptiveness and Innovation Success?” wurde zur Veröffentlichung im Journal of Business Research angenommen. Die Autoren Nicolas Zacharias, Dace Daldere und Christian Winter konnten erklären, warum Open Innovation mit Partnern nicht zwangsläufig zu höherer Anpassungsfähigkeit und höherem Innovationserfolg von Unternehmen führt. Insbesondere wurde aufgezeigt, dass eine starke Abstimmung auf den Partner kein Universalwerkzeug darstellt, sondern im Fall eher loser Beziehungen sogar nachteilige Auswirkungen haben kann. Arbeiten die Partner stattdessen eng und häufig zusammen, so ist das gegenseitige Anpassen aneinander ein entscheidendes Erfolgskriterium.


Wichtige Informationen für Abschlussarbeiten an unserem Lehrstuhl

Für das Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten, wie Bachelor- und Masterarbeiten, am Lehrstuhl für Marketing & Innovation, stehen Ihnen ab sofort wichtige Informationen und Dokumente zum Download zur Verfügung.

Unter dem neuen Reiter „Wissenschaftliche Arbeiten" finden Sie wichtige Informationen über die Prozessabläufe an unserem Lehrstuhl sowie Vorgaben für formale Richtlinien, die Sie beim Erstellen und Schreiben Ihrer Abschlussarbeit unterstützen.

Zum Seitenanfang